Koblenz

Dort, wo die Mosel in den Rhein mündet und dadurch das so genannte Deutsche Eck entsteht, liegt die ca. 100.000 Einwohner starke Stadt Koblenz. Mit einer mehr als 2000 jährigen Geschichte gehört Koblenz zu den ältesten Städten Deutschlands. Eine Reise dorthin lohnt sich schon alleine aufgrund der Tatsache, dass Teile der Stadt zum UNESCO Welterbe gehören.

KLEINER AUSFLUG IN DIE GESCHICHTE KOBLENZ


Die erste befestigte Siedlung stammt aus der Römerzeit. Im 5. Jahrhundert fiel Koblenz, das damals Confluentes hieß, an die Franken. Diese schätzten die Lage der Siedlung so hoch, dass der Ort zur Gründung eines Königshofes auserkoren wurde. Unter der Herrschaft der Erzbischöfe und Kurfürsten von Trier gewann Koblenz immer mehr an Bedeutung. Die Kirchen, Schlösser und Festungsanlagen aus der damaligen Zeit zählen heute zweifellos zu den Touristenattraktionen der Stadt. Die wohl bekannteste Vertreterin davon ist die Festung Ehrenbreitstein. Die Florinskirche und Liebfrauenkirche entstanden im 12. Jahrhundert, Burg Stolzenfels folgte im 13. Jahrhundert. Eine weitere Blütezeit erlebte Koblenz in der so genannten französischen Zeit, die bis zur Besetzung durch russische Truppen im deutschen Schicksalsjahr 1814 anhielt. Beim Wiener Kongress wurden weitreichende Entscheidungen getroffen und auch über das Schicksal der Stadt beschieden: Koblenz fiel an Preußen. Die Festung Koblenz wurde fortan zu einer der stärksten Festungssysteme Europas erweitert. Als 1858 die erste Eisenbahn über die neue Moseleisenbahnbrücke fuhr, war das ein sichtbares Zeichen des Aufbruchs in eine neue Zeit.

KOBLENZ FÜR TOURISTEN – IMMER EINE REISE WERT


Heute ist Koblenz eine Stadt, in der es sich gut leben lässt und die auch für Touristen einige Attraktionen bereithält. Die Seilbahn hinauf zur Festung Ehrenbreitstein gehört zweifellos dazu. Zu den Sehenswürdigkeiten zählen neben der Festung selbst auch das Kurfürstliche Schloss und das Deutsche Eck (hier mündet die Mosel in den Rhein). Bei einem Spaziergang durch die Stadt sollte die Historiensäule auf dem Görresplatz genauso wie der Münzplatz und die moderne Rhein-Mosel-Halle Beachtung finden. Zu einem angenehmen Urlaubstag mit Sightseeing in Koblenz gehört natürlich auch das Thema Essen und Trinken. Die Speisekarten der ansässigen Restaurants bieten von der regionalen Küche bis zur Haute Cuisine alles, was dem Gaumen schmeichelt. Und natürlich kommt man auch in Koblenz nicht am Rheinischen Sauerbraten vorbei. Er gehört zu den kulinarischen Spezialitäten, die man bei einem Besuch in einem der vielen Restaurants in Koblenz nicht verpassen sollte.

Entdecken Sie Koblenz


Haben wir Sie nun ein wenig neugierig gemacht? Wir haben einige Tipps zu Koblenz zusammengestellt, die Sie auf Ihrer Entdeckungstour durch Koblenz begleiten sollen