Sinzig

Die Stadt Sinzig ist ein staatlich anerkanntes Heilbad. Die Stadt ist eine von fünf deutschen Städten, die den Beinamen Barbarossastadt trägt.In seiner Blütezeit vom 12. bis 14. Jahrhundert war Sinzig Sitz einer Kaiserpfalz mit zahlreichen Aufenthalten deutscher Könige und Kaiser. Friedrich I. Barbarossa weilte 1152, 1158 und 1174 in der Pfalz. 

Das heutige Schloss Sinzig wurde 1854/56 errichtet. Der Schlosspark entstand 1858–1866 nach Plänen von Peter Joseph Lenné. Für sein authentisches Ambiente ist der, im Sinziger Schlosspark seit 2004 jährlich stattfindende, "Barbarossamarkt zu Sinzig" bekannt. Den Besuchern dieses Mittelaltermarktes wird, nebst zeitgenössischen Speisen, Getränken und anderen Waren, auch ein reichhaltiges Unterhaltungsprogramm mit Schaukämpfen, Gauklern und Musik- und Tanzvorstellungen gebot

Mit seinem Ortsteil Bad Bodendorf bildet Sinzig das Tor zum Ahrtal. Genau hier in Bad Bodendorf beginnt auch der Rotweinwanderweg durch Deutschlands nördlichstes geschlossenes Rotweinanbaugebiet.