Regionen

Von Brühl im Norden uber Bonn und Neuwied bis Koblenz erstreckt sich einer der exklusivsten und sonnigsten Abschnitte des Rheins. Ob Burgen und Schlösser, malerische Städte, idyllische bis atemberaubend schone Panoramen, elegante Promenaden und Yachthäfen, anheimelnde Biergärten, gemütliche Weinhauser und exklusive Gourmettempel, einmalige Natur- und Kulturdenkmaler an beiden Ufern des Rheins, dieser Teil des Stroms bietet eine Menge und macht einen Besuch in jeder Jahreszeit zu einem ganz besonderen Erlebnis.

Entdeckt wurde der Mittelrhein als Reiseziel im 19. Jahrhundert. Die ersten Dampfschiffe kamen 1816 aus England und lauteten eine neue Ära im Tourismus ein. Zehn Jahre spater nahm die erste deutsche Schifffahrtsgesellschaft ihren Linienbetrieb zwischen Köln und Mainz auf und schon 1856 konnte man stolz die erste Million verkaufter Billette vermelden. Damit begann der erste statistisch nachgewiesene "Massentourismus" im Rheintal. Die Attraktionen von damals ziehen noch heute: das Tal mit seinen Felsen, bewaldeten Hängen, Weinterrassen, Burgen und mittelalterlichen Städtchen. Der beruhmte rheinische Frohsinn und die Freude an Geselligkeit sorgen fur volle Fest- und Veranstaltungskalender. Vom Karneval uber mittelalterliche Spektakel, Märkte in jeder Form und bis in den tiefen Herbst hinein die Wein- und Winzerfeste, Feiern ist ein rheinisches Grundbedürfnis.