Das Neuwieder Becken

Das Koblenz Neuwieder Becken bietet - obwohl die kleinste Region der rheinischen Riviera - einige interessante Sehenswürdigkeiten. 

Der Kulturpark Sayn, in Bendorf Sayn zum Beispiel -ausgezeichnet als  „kulturelles Meisterwerk der Region“- ermöglicht seinen Gästen auf engem Raum eine wahre Vielfalt an Sehenswürdigkeiten.Im Garten der Schmetterlinge begegnet der Besucher dem Märchen von Tausend und einem Schmetterling. Farbenprächtige exotische Falter fliegen in den Glashallen frei umher und lassen sich aus nächster Nähe beobachten. 

Von dem exotischen Paradies sind es nur wenige Meter zu dem märchenhaften neugotischen Schloss Sayn der Fürsten zu Sayn – Wittgenstein – Sayn , das erst vor wenigen Jahren aus Ruinen wieder erstanden ist. Es zeigt die sehenswerten Sammlungen des Rheinischen Eisenkunstguss-Museums mit Familienmuseum im Fürstinnenzimmer und die filigrane Schönheit der Schlosskapelle, in der das kostbare mittelalterliche Armreliquiar der Hl. Elisabeth ausgestellt wird.

Ein kurzer Spaziergang durch den alten Ort führt zu Hein’s Mühle, einem liebevoll restaurierten Mühlenmuseum. Weiter geht´s zur romanischen Abtei Sayn mit ihrem außergewöhnlich farbigen Kreuzgang. Im Hauptaltar der Kirche wird eine Kostbarkeit sakraler, mittelalterlicher Kunst verwahrt, ein Schrein mit der Armreliquie des Apostels Simon.

Auf dem Fernwanderweg Rheinsteig oder dem “Traumpfad” Saynsteig, beide als Premiumwanderweg ausgezeichnet, gelangt man vom Schlosspark hinauf zur Burg Sayn, dem Stammsitz der Fürstlichen Familie aus dem 12. Jahrhundert. Hier genießt der Wanderer das Flugspiel der Falken und den Fernblick über die Rheinebene auf die Vulkane der Eifel. Unterhalb der Burg, an den Ufern des Saynbachs, entdeckt man eines der schönsten Industriedenkmale der Welt, die Sayner Hütte

Von der UNESCO als Welterbe anerkannt ist der römische Limes mit einem rekonstruierten Wachturm, der den Kulturpark Sayn nach Osten zum Westerwald hin abgrenzt.

Mit Vallendar entdeckt man eine rheinische Kleinstadt mit dem Flair einer uralten Vergangenheit und dem typischen Charme der Region. Die Stadt  bietet ein reichhaltiges Angebot an Freizeiteinrichtungen. Mitten im Rhein, gegenüber von Vallendar liegt die Insel Niederwerth, die in Deutschland einzige Flussinsel mit einer Dorfgemeinde. Besonders in der Spargel- und Erdbeerzeit ein Anziehungspunkt für Feinschmecker. Sehenswert ist die alte Klosterkirche aus dem 15. Jahrhundert, eine der besterhaltenen und bedeutendsten Sakralbauten am Mittelrhein.