Das Siegtal

Lieblich und romantisch präsentiert sich das offene Tal der Sieg, die sich vom Windecker Ländchen bis zur Mündung in den Rhein über weite Strecken durch eine natürliche Auenlandschaft schlängelt. 

Das Radfahren entlang von Flüssen zählt zu den beliebtesten Urlaubsaktivitäten überhaupt. Dass sich dieses Freizeitvergnügen seit Jahren wachsender Beliebtheit erfreut, ist kein Wunder. Viele der den Fluss begleitenden Wege wurden mit erheblichem Aufwand an die Bedürfnisse der Radfahrer angepasst. Eines der jüngsten und attraktivsten Beispiele hierfür ist der Siegtalradweg. Da die Strecke zu einem großen Teil auf den befestigten ehemaligen Unterhaltungswegen verläuft, befindet man sich fast immer in unmittelbarer Nähe zur Sieg. Abwechslungsreich wird über Deiche, entlang naturnaher Flussauen und Wälder sowie vorbei an kulturhistorischen Sehenswürdigkeiten geradelt. Ob sportlich ambitioniert oder gemütlich und genussvoll – mit dem Siegtalradweg findet die ganze Familie ein lohnendes Ziel.

Nicht unweit der Siegmündung  prägt weithin sichtbar die Abtei auf dem Michaelsberg das Stadtbild Siegburgs. Die Geschichte der Stadt ist untrennbar mit der ihres Wahrzeichens verbunden. Und doch ist die Abtei nur die erste in einer ganzen Reihe von Sehenswürdigkeiten, die Siegburg zu bieten hat.

Ausstellungen, Konzerte und Galerien bieten einen weiteren Anreiz, das Siegtal zu besuchen.