Der Vulkanpark

Ein Vulkangebiet mitten in Deutschland – ruhend, aber nicht erloschen. Vor gerade einmal 13.000 Jahren entstand im heutigen Landkreis Mayen-Koblenz durch den Ausbruch des Laacher-See-Vulkans Deutschlands jüngste Landschaft. War dies der Anfang einer neuen Ära vulkanischer Aktivitäten oder das Ende einer Jahrtausende dauernden Periode ständiger Ausbrüche?

Die 1996 gegründete Vulkanpark GmbH hat es sich zur Aufgabe gemacht, diese und andere Fragen populärwissenschaftlich aufzubereiten und die Antworten der Allgemeinheit zugänglich zu machen. Wie entsteht ein Vulkan? Was ist ein Schlackenkegel oder ein Maar? Welche Rohstoffe vulkanischen Ursprungs nutzte der Mensch im Laufe der Jahrtausende? Welche nutzt er heute noch? Die Antworten auf all diese Fragen gibt es im Vulkanpark. Nur hier gehen die konträr erscheinenden Forschungsgebiete Vulkanologie, Archäologie sowie Industrie- und Technikgeschichte eine gelungene Symbiose ein, die kurzweilige Aufenthalte im Vulkanpark garantiert.

Deshalb ist der Vulkanpark kein Freizeitpark im herkömmlichen Sinn. Er ist Bildungsstätte, aber auch Abenteuerspielplatz, ein Naherholungsgebiet aber auch ein lohnendes Urlaubsziel, eine Landschaft, die zu sportlichen Aktivitäten einlädt, aber auch dazu, einfach die Seele baumeln zu lassen.

Ein Highlight in dieser Landschaft ist der Laacher See im Kegel eines erloschenen Vulkans und die ganz in der Nähe seit 1000 Jahren die Landschaft beherrschende Benediktinerabteil Maria Laach.

Eine der ganz großen Sehenswürdigkeiten im Vulkanpark ist der mit  60 Metern höchste Kaltwassergeysir der in Andernach am Rhein. In den Andernacher Rheinanlagen liegt das Geysir Erlebniszentrum. Hier erfahren die Besucher alles über dieses ungewöhnliche Naturschauspiel, bevor es per Schiff direkt zum Geysir geht.

Erobern kann man  die zahlreichen Natur-, Kultur- und Industriedenkmäler wandernd, joggend, radelnd oder mit dem Auto. Man kann lernen, wie Vulkane entstehen, was ein Schlackenkegel ist oder wie die Römer sich bereits vor 2.000 Jahren die Rohstoffe vulkanischen Ursprungs zu Nutze machten.